Alles zur Kommunalwahl am 15. März 2020

Udo Stammberger, 2. Bürgermeister und Fraktionsführer der Freien Wähler Heroldsberg kündigt seine Bürgermeister-Kandidatur an.

 

Heroldsberg auf den Weg zu einer klimaneutralen Gemeinde zu bringen, dieses Ziel steht bei Udo Stammberger ganz oben auf der Agenda.

"Den Kommunen kommt beim Klimaschutz eine zentrale Rolle zu. Die räumliche Ausdehnung und die vergleichsweise geringen Einwohnerzahlen erleichtern die Erstellung von Energie- und Klimabilanzen und machen den Einfluss jedes einzelnen Bürgers sichtbar", sagt der 2. Bürgermeister bei einer Versammlung der Freien Wähler Heroldsberg. "Fördern statt reglementieren" lautet dabei sein Grundsatz, mit dem er z.B. die Anlage von Blühwiesen oder die Modernisierung von Heizungen vorantreiben möchte. 

Auch beim Thema Mobilität sieht Udo noch viel Potenzial. "Verbesserungen beim Öffentlichen Personen NahVerkehr, ein sinnvoller Ausbau des Radwegenetzes oder mehr Ladestationen für E-Mobilität sind nur drei von vielen Maßnahmen", führt er weiter aus.
 

Zur Freude der Freien Wähler Heroldsberg, hat Udo Stammberger bereits ei der Hauptversammlung im Frühjahr seine Bereitschaft signalisiert, erneut als Bürgermeisterkandidat anzutreten.
Die Freien Wähler Heroldsberg nominieren ihren Spitzenkandidaten am 12. November bei einer öffentlichen Nominierungsversammlung.